Jul 22, 2020

5 Tipps, wie du ein Social Distancing Konzert organisierst

 

Die Kombination „Social Distancing und Konzerte“ ist möglich. Da jetzt Open Airs in vielen Ländern weltweit angeboten werden, gibt es immer mehr Möglichkeiten für Musiker*innen, ihre Konzerte trotz COVID-19 zu organisieren. Hier sind ein paar Ideen, wo du auftreten kannst, während dein Publikum trotzdem in Sicherheit ist. 

#1 Veranstalte dein eigenes Gartenkonzert

Die Organisation von Social Distancing Konzerten in privaten Locations hat viele Vorteile, da dadurch die Kosten erheblich gesenkt werden können. Richte einen Bühnenbereich mit einigen Sitzplätzen für deine Gäste ein, mit genügend Abstand. Lade deine Freunde, Familie, Nachbarn und Fans zu einer intimen Live-Show ein. Denke daran, dass du auch dann, wenn die Veranstaltung auf deinem eigenen Grundstück stattfindet, möglicherweise eine Genehmigung beantragen musst, da die Show deine Nachbarn stören könnte. Zugang zu Strom und Toiletten sind definitiv ein Plus.

#2 Organisiere ein Open Air Konzert im Park

Der beste Weg, Social Distancing aufrechtzuerhalten, ist das Spielen von Shows im Freien. Das macht INES#talent Beranger eigentlich schon seit Jahren im Mauerpark in Berlin. Wenn man in einem Park spielt, kann man eine größere Menschenmenge anziehen und gleichzeitig die soziale Distanz wahren. 

Hier sind ein paar Richtlinien für die Organisation solcher Veranstaltungen:

  • Achte darauf, dass du eine Genehmigung hast.
  • Informiere dich über das Wetter und plane dementsprechend: Du möchtest sicherlich nicht, dass dein Publikum und deine Instrumente durchnässt werden. Deshalb solltest du Zelte bzw. Schirme aufstellen und etwas mitbringen, um die Bühne im Falle von Regen zu bedecken. 
  • Achte auf ein gutes PA System und baue deine Bühne auf. Wenn möglich, finde eine Betonplattform zum Aufbau der Bühne. Trommeln und Verstärker sollten nicht direkt auf dem Rasen aufgestellt werden. Wenn du vorhast, auf einer Wiese aufzutreten, dann bringe zumindest ein paar Teppiche mit, um deine Instrumente zu schützen.

 

#3 Triff dein Publikum auf der Straße

Der erste Schritt, um ein Straßenkonzert zu spielen, ist die Überprüfung der städtischen Vorschriften. Mit Straßenmusik haben bereits viele Musiker*innen Erfahrung. Da die Veranstaltungsorte immer noch geschlossen oder für eine begrenzte Anzahl von Besuchern vorbehalten sind, sind Straßenkonzerte eine gute Möglichkeit, ein neues Publikum zu erreichen und entdeckt zu werden. 

Und nicht zu vergessen: Du brauchst eine Stromquelle für die Verstärker, Licht und Instrumente!

#4 Drive-in Gigs und Rooftop-Shows

Ein weiteres neueres Konzept, um Live-Shows wieder möglich zu machen, sind Drive-in-Gigs, bei denen die Leute deine Show aus ihren bequemen, aber vor allem sicheren Autos heraus sehen können. Das Konzept ist in den Staaten weiter verbreitet, aber auch in Berlin plant ein neues Autokino, Live-Auftritte zu zeigen. 

Das Donauinselfest in Österreich hat einen anderen Ansatz, um sein Festival stattfinden zu lassen. Die Bühne befindet sich auf einem Bus, der durch die Stadt fährt. Das ist zwar kein Rooftop per se, aber dafür mobil und die Leute können sich in der Stadt darum versammeln.

Dachkonzerte auf Hotels oder Apartmenthäusern sind Shows auf der nächsten Ebene, die sich auch für Livestreams gut eignen. Ein Beispiel ist eine Konzertreihe in der Ukraine, bei der die Band auf dem Dach eines kleinen Gebäudes spielte und die Leute von den Balkonen eines Hotels auf der anderen Straßenseite zuschauten. Die Ukraine war mit strengeren Lockdown-Maßnahmen konfrontiert als zum Beispiel Deutschland. 

#5 Livestreams für 100%ige Sicherheit

Deine Fans online zu treffen ist natürlich der effizienteste Weg, um Risiken zu minimieren. Es ist auch eine Möglichkeit, kreativer zu werden und den Sound selbst zu gestalten. Die in Istanbul lebende Musikerin Kalben teilt ihre Live-Streaming-Erfahrungen und Ideen in unserem kürzlich geführten Video – Interview, das du dir unbedingt ansehen solltest:

Und Geld verdienen ist nicht ausgeschlossen! Viele Plattformen bieten den Zuschauern tatsächlich die Möglichkeit, die Künstler*innen während ihrer Streams durch Spenden oder den Verkauf von Merchandise-Artikeln zu unterstützen. Deine Streams solltest du aber definitiv im Vorfeld in den sozialen Medien promoten, um so viele Zuschauer wie möglich zu sammeln.

Extra-Tipp: Nutze die Möglichkeiten, die dir gigmit bietet

Damit du auch technisch gut ausgestattet bist, findest du hier eine Liste von Home-Recording-Tools und Equipment, die du für deine nächsten Livestreams benötigen könntest.

gigmit hilft dir zusammen mit Shure, Kycker und Yamaha bei der Einrichtung deiner Livestreams mit einem detaillierten Guide für Live-Streaming. Wir veranstalten demnächst einen weiteren Indoor Inspired Showcase online, bewirb dich hier.

Get the livestreaming guide

In Deutschland finden wieder Indoor-Gigs statt, allerdings mit strikten Einschränkungen, so dass die kleineren Bühnen in Bars und Kneipen schon sehr bald frei bespielt werden können, aber der/die Veranstaltende muss für bestimmte Sicherheitsmaßnahmen sorgen und ein Hygienekonzept haben, das auf den Richtlinien der lokalen Regierung basiert. 

Was Musikschaffende jetzt während der COVID-19 Ausnahmesituation wissen müssen und warum gerade gigmit nun eine große Chance ist, haben wir hier als für COVID-19 wichtige Links und Infos zusammengefasst und aktualisieren sie regelmäßig. Bleibe auf dem Laufenden.

Teile deine Erfahrungen

Wenn du weitere Ideen hast oder Erfahrungen, wie man trotz Corona Shows organisieren kann, erzähl uns gerne mehr und gewinne ein Paar Sennheiser Kopfhörer!


Entdecke das Digital Age of Booking und werde jetzt kostenlos Teil der gigmit Community.
Dir gefällt, was wir auf die Beine stellen? Dann gib uns kurz 5 Sterne auf Trustpilot!