7 Tipps, wie du dein Event bei Facebook promoten kannst

 

Volles Haus dank Facebook? Dank sozialer Medien kann du Promo einfach selbst machen. Wir haben 7 Tipps für dich, wie du dein Event bei Facebook ins rechte Licht rücken und mit wenig Budget ein größtmögliches Publikum anziehst.

1. Beste Voraussetzungen: Fans

Um ein Event erfolgreich bei Facebook zu promoten, sind gute Ausgangsbedingungen von Vorteil. Du besitzt für deinen Club oder dein Festival eine Facebook Page mit vielen Fans sowie ein persönliches Profil mit vielen Freunden? Gut, denn mit viele Leuten aus deinem Einzugsgebiet und dem entsprechenden Musikgeschmack als Fans und Freunde sind die Chancen auf ein volles Haus am Besten. Fans für deine Seite bekommst du, indem du sie deinen Freunden empfiehlst, deine Freunde bittest, die Seite weiterzuempfehlen oder auch gezielte Facebook Werbung zur Fangenerierung schaltest. Hierbei solltest du ebenfalls darauf achten, die Zielgruppen auf passende Musik-Genres und dein Einzugsgebiet einzugrenzen.

Entscheidend kann auch die Fanbase deines Live Acts sein. Ob ein Artist Fans in deinem Einzugsgebiet hat, kannst du bei gigmit schon vor dem Booking sehen. Mit diesem Wissen kannst du besser entscheiden, wie viel Promo du für das Event machen musst. Mehr Infos zu den gigmit FAN INSIGHTS bekommst du hier.

2. Event erstellen: Facts & Image

Verwende Facebook mit deinem persönlichen Profil, nicht mit deiner Seite, um eine Veranstaltung zu erstellen. Das hat den Vorteil, dass du weitere Freunde als Administratoren der Veranstaltung hinzufügen kannst. Erstelle eine Veranstaltung, wähle einen Eventnamen, Datum und Ort. Füge im nächsten Schritt unbedingt ein Bild hinzu, das Aufmerksamkeit erregt. Das kann z.B. die Adaption des Posters/Flyers oder ein Bild des Künstlers sein. Verzichte auf so viel Schrift wie möglich! Die empfohlene Bildgröße ist übrigens 828 x 315 Pixel bzw. die doppelte oder dreifache Auflösung (1656 x 630 bzw. 3312 x 1260 Pixel). Ganz wichtig: den Link zum Ticketshop nicht vergessen! Bei den Einstellungen solltest du darauf achten, die größtmöglichen Optionen für die öffentliche Sichtbarkeit zu wählen. Erlaube allen Gästen, Kommentare und Beiträge in der Veranstaltungschronik zu posten.

3. Event verbreiten: Teilen, teilen, teilen!

Teile die Veranstaltung auf deiner Seite und in deinem Profil und lade deine Freunde dazu ein. Achte darauf, dass sie möglichst aus dem Einzugsgebiet sind. Mach deine Mitarbeiter und guten Freunde sowie die Band zum Administrator der Veranstaltung und bitte sie, das Event  ebenfalls zu teilen und ihre Freunde dazu einzuladen. Falls es passende lokale Facebook Gruppen gibt, kannst du das Event dort ebenfalls teilen. Außerdem kann dies auch nicht auf anderen Social Media Kanälen schaden, diese auf weiteren Social Media Kanälen zu teilen!

4. Event mit Werbebudget pushen: Promo

Du kannst deine Veranstaltung zusätzlich mit einem Werbebudget bei Facebook pushen. Wähle dazu den Menüpunkt „Veranstaltung hervorheben“ aus. Hiermit erstellst du eine Facebook Anzeige. Beachte bei der Auswahl des Bildes für die Anzeige die Facebook-Werberichtlinien. Das Bild darf beispielsweise nur 20% Text enthalten. Neben einem knackigen Text und Bild ist die Auswahl der richtigen Zielgruppe hierbei entscheidend: wähle ein lokales, Genre-affines Publikum aus. Bei einer sehr populären Band, kannst du die Zielgruppe auf deren Fans eingrenzen, ansonsten empfiehlt es sich Fans ähnlicher Künstler bei den Interessen anzugeben.

Cover Whitepaper Online Promo für Künstler*innen        Cover Whitepaper Online Promo für Veranstalter*innen

In unserem Online Promo Whitepaper (für Artists und für Veranstalter*innen) geben wir dir professionelles Know-How und ein paar Tools an die Hand, die deinen Umgang mit Social Media informierter und zielgerichteter machen. Einfach kostenlos downloaden und lernen, wie du digitales Marketing erfolgreich selbst machen kannst!

5. Content: Zusätzliche Bilder & Videos

Poste im Stream deiner Veranstaltung regelmäßig Zusatzinfos wie z.B. Fotos und Videos vom Live Act. Verschieß dein Pulver nicht auf einmal! Fordere auch deinen Artist auf, Beiträge beizusteuern. Hier ist alles erlaubt, was Lust auf die Veranstaltung macht: Konzertmitschnitte oder Videos aus dem Proberaum, Reviews usw.

6. Countdown bis zum Start des Events

Viele Leute entscheiden über ihren Konzertbesuch sehr spontan. Darum nutze die Chronik insbesondere in den letzten Tagen bis kurz vor dem Gig, um die Vorfreude zu erhöhen und ggf. die Kaufentscheidung zu provozieren. Ist die Band angekommen? Bühnenaufbau steht? Prima! Schieße schnell ein Bild und poste es in der Veranstaltungschronik.

7. Nach dem Gig ist vor dem Gig

Poste nach der gelungenen Veranstaltung Bilder und Videos in der Chronik. Bedanke dich bei der Band und dem Publikum. Poste einen Hinweis auf die nächste Veranstaltung. So kannst du zum Einen dein Publikum binden und alle, die nicht zum Konzert gekommen sind, neugierig auf dein nächstes Event machen.


Lust, ein erfolgreiches Event zu veranstalten?
Finde passende Live-Acts und Local Supports auf gigmit und schreibe jetzt deinen Gig aus!